Palettentypen und -arten

Wussten Sie welche unterschiedenlichen Palettentypen und -arten es gibt? Die in Europa wohl bekannteste und meistgenutzte Palette ist die „Europoolpalette“ (auch Europalette genannt) mit einem Maß von 120 cm Länge und 80 cm Breite. Neben der Europalette sind noch folgende Palettentypen und -arten zu unterscheiden:

  • Düsseldorfer Paletten, die i.d.R. zum Transport von wenigen oder kleineren Gütern verwendet werden.
  • Industrie-Paletten, die von der Länge vergleichbar mit der Europalette sind, jedoch 20 cm breiter.
  • Holz-Paletten als meist genutzte Palettenart.
  • Kunststoff-Paletten erfreuen sich u.a. wegen des Hygienevorteils beim Lebensmitteltransport immer größerer Beliebtheit.
  • Papp-Paletten sind meist Einwegpaletten.
  • Zweiweg-Paletten, die von Gabelstaplern und Niederhubwagen von zwei Seiten aufgenommen werden können.
  • Vierweg-Paletten, die von allen Seiten zu handhaben sind.
  • Mehrwegpaletten sind Vierweg-Paletten und für die mehrfache Nutzung gebaut, z.B. die Europoolpalette und die Chemieplatte.
  • Einweg-Paletten sind beliebt bei Lieferungen, bei denen eine Abrechnung oder Palettentausch nicht möglich ist (z.B. bei der Möbellieferung an Privathaushalte).
  • Chemiepaletten sind weit verbreitet und flexibel einsetzbar.
  • Fasspaletten sind vorzugsweise in der Minteralölindustrie im Einsatz und u.a. für den Transport von Fässern ideal.
transportbranche.de (Jonas Voges) http://www.transportbranche.de/wissen/paletten/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.